Klassen 4 und 6 in die Sommerferien und                              Regine Rübsam in den Ruhestand verabschiedet

Gut besetzt war die Turnhalle der Humboldt-Schule am Donnerstag, denn zur Verabschiedung der Klassen 4 und 6 waren nicht nur viele Eltern und Großeltern erschienen, sondern auch die Schulkameraden aus den Klassen 5 und der Grundschule. Ein buntes Programm mit vielen Liedern und Tänzen sollte den Abschied etwas versüßen. Das gelang auch richtig gut, obwohl am Ende doch bei einigen traurige Abschiedstränen flossen. Ein besonderer Tag war es auch für Regine Rübsam, die nach vielen Jahren Humboldt-Schule in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Seit 1982 war Regine Rübsam Lehrerin an der Humboldt-Schule. Seit 1989 war sie pädagogische Leiterin der Förderstufe und hat seit dem wesentlich dazu beigetragen, das Förderstufenmodel zum Erfolgsmodel zu machen. Nicole von Plettenberg und Tim Habermann dankten Frau Rübsam für ihren jahrelangen, vorbildlichen Einsatz, auch als Konrektorin der Schule. Leider verlassen auch Herr Tyska, Frau Prüssing und Frau Schenderlein die Humboldt-Schule. Großen Applaus erhielten auch die fleißigen Praktikanten, die ein Jahr lang an der HBS tätig waren. Die gesamte Schulgemeinde dankte auch Maike Barbe herzlich, die zwischen Januar 2017 und Februar 2018 die Schulleitung übernommen hatte. Im neuen Schuljahr übernimmt Herr Jörg Thiele die Schulleitung der Humboldt-Schule. Über diese Nachricht freut sich die gesamte Schulgemeinde. Fotos von der Feier im Archiv.

Abschied nehmen hieß es für Fabian Tyska, Regine Rübsam und Angelina Prüssing. Nicole von Plettenberg und Tim Habermann dankten allen herzlich. Auf dem Bild fehlen Anke Schenderlein und Stefan Schütz, die ebenfalls die HBS verlassen.

HSSDSS 2018

Humboldt-Schule sucht den Supersänger

Am 06. Juni ging das Finale des Gesangswettbewerbs HSSDSS über die Bühne. Insgesamt neun Teilnehmer und Teilnehmerinnen gingen an den Start. Die Jury des Humboldt-Express konnte tolle Liedbeiträge genießen und schließlich auch beurteilen. Alle Teilnehmer überzeugten die Jury, aber eine Sängerin begeisterte die Schülerzeitungsredaktion am meisten: Alina Oks aus der Klasse 6b, die im letzten Jahr schon Drittplatzierte war. Sie sang das schwierige Lied „Centuries“ von Fall old boy sehr textsicher, melodisch und mit schöner Stimme. Gratulation, Alina! Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde.

 

Siegerin 2018: Alina Oks
Alle Teilnehmer mit Urkunden und die Jury 2018

Bundesjugendspiele 2018

Bei strahlend blauem Himmel am ersten Tag sowie bewölktem Himmel mit einem Regenschauer am zweiten Tag veranstaltete die HBS am 07. Und 08. Juni 2018 auf "dem Pauli" die Bundesjugendspiele. Alle Kinder waren mit viel Freude und Spaß dabei. Am ersten Tag zeigten sie in den Einzeldisziplinen trotz Hitze ihr Können. Am zweiten Tag stellten sie in Staffelwettbewerben ihre Teamfähigkeit unter Beweis. Die Grundschulkinder, etwas früher angetreten als die Förderstufenschüler, mussten einen kräftigen Regenschauer über sich ergehen lassen. Das tat der Freude keinen Abbruch, sodass nachdem alles wieder trocken war, die Wettbewerbe motiviert weiter angegangen werden konnten. Alle genossen zum Abschluss den anerkennenden Applaus der gesamten Schulgemeinde. Besonders ausgezeichnet wurden die beiden Schulsieger, die jeweils einen besonderen Preis erhielten. Bei den Mädchen war Mareile Rauschkolb (Klasse 4a) am erfolgsreichsten, bei den Jungen Maik Walger (Klasse 6 c). Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, viele davon sogar Ehrenurkunden. Organisiert und durchgeführt hat die beiden schönen Tage Frau Förster mit der Unterstützung der Sportlehrerinnen und Sportlehrer. Dank auch an die Eltern, die an beiden Tagen geholfen haben. Fotos von beiden Tagen im Archiv.

Die Schulsieger Mareile und Maik mit Frau Förster und Frau von Plettenberg

Viel Spiel und Spaß beim Hessentag

Schon am Eröffnungstag des Hessentages in Korbach nutzten viele Schulklassen die Möglichkeit, das Hessentagsgelände in der Innenstadt zu besichtigen. So auch die Klasse 6a der HBS, die im Sport- und Jugenddorf des Landkreises ein Aktionsmodul gebucht hatte. Fechten und Dart standen dort auf dem Programm. Danach konnten die Schülerinnen und Schüler auch in anderen Bereichen ihr Können unter Beweis stellen. Beim Baseball, beim Klettern und beim Beachvolleyball.

Vadim Salzmann aus der 6a mit Fechttrainer Paul Gänz

Schülervertretung renoviert Pausenhalle

Anfang Mai machte sich die Schülervertretung der Humboldt-Schule an die Arbeit und renovierte gemeinsam mit ihrer Verbindungslehrerin Janine Naderian ihre überdachte Pausenhalle auf dem Schulhof. Diese stand schon seit geraumer Zeit leer und die Schülervertreter hatten sich deshalb vorgenommen, die Halle als eine neue Spiele-Halle für die Pausen wieder zu neuem Leben zu erwecken.

An nur einem Wochenende wurde die Halle von außen schön bunt gestrichen und die Fenster bunt bemalt.

Für den Spielspaß in der Halle bauten die Schüler gemeinsam mit Ihrem Lehrer Christoph Beyer zwei Air-Hockey-Tische aus zwei alten

Tischtennisplatten. Weiterhin werden noch ein Fußball-Kicker-Tisch und ein Mal- und Basteltisch in der Halle für die Kinder aufgestellt und eingerichtet. Somit kann sich jeder Schüler nach seinen Vorlieben in den Pausen in der neuen Spiele-Halle vergnügen.

Die neue Spiele-Halle wird dann am 23. Mai eröffnet und den Kindern der Humboldt-Schule hoffentlich viel Freude bereiten! Mehr Bilder hier.

Schönste Vogelscheuche im Landkreis wird gesucht

Bei einem Preisausschreiben von Waldecker Bank und Kreisbauernverband wird  im Rahmen des Hessentages die schönste Vogelscheuche Waldeck-Frankenbergs gesucht. Alle Vogelscheuchen werden beim Hessentag präsentiert und sollen von den Besuchern beurteilt werden.

Auch die Vogelscheuche der 2c der Humboldt-Schule wird vom 25.5.-28.5. hinterm Kreishaus mit allen anderen Vogelscheuchen ausgestellt, die am Wettbewerb teilnehmen.

Das Motto der Vogelscheuche soll zur Schule passen. Unsere steht unter dem Motto: "Die Humboldt-Schul-Vogelscheuche kennt sich so gut aus mit unserer Gewaltprävention, dass sie sogar bei den unterschiedlichsten Vögeln beliebt ist."

Der 1. Preis ist ein Tag auf dem Bauernhof und etwas Geld für die Klassenkasse. Gewinnen wird der, der die meisten Besucherstimmen bekommt. Schaut euch die Vogelscheuchen an! Wir hoffen auf viele Stimmen für die Vogelscheuche der 2c.

 

Auf dem Bild sieht man die 2c und Birgit Kleinschmidt mit der Vogelscheuche.

Vorlesewettbewerb der 4. Klassen: Leon Vinz überzeugt Jury

Die Aufregung stand den Klassensiegern der Jahrgangsstufe vier deutlich ins Gesicht geschrieben. Konnten sie im letzten Jahr den Vorlesewettbewerb noch ganz entspannt im Zuschauerraum genießen, saßen Joel Gez und Johanna Kesper (beide 4a), Timon Barthel und Leon Vinz (beide 4b) sowie Anika Pütz und Ben Wedel (beide 4c)  in diesem Jahr selbst auf der Bühne der  benachbarten Alten Landesschule.

 

Nicht nur ihre etwa 120 Mitschülerinnen und Mitschüler aus den dritten und vierten Klassen galt es zu begeistern, auch eine leseerfahrene Jury musste vom eigenen Können überzeugt werden. Mit ihren selbstgewählten Geschichten aus dem Fantasy-Reich (Harry Potter oder Eulenzauber), Detektivgeschichten (Die Drei ??? oder  Die Kaugummiverschwörung) und den Erlebnissen des Sams (Eine Woche voller Samstage) sorgten die Klassensieger für gute Unterhaltung. Bewertet wurden hierbei neben einer guten Betonung, dem Tempo und der Leseflüssigkeit auch die gelungene Vorstellung des Buches und die Auswahl einer geeigneten Textstelle.

 

Ein Urteil konnte die Jury, bestehend aus Nicole von Plettenberg aus dem Schulleitungsteam, Praktikantin Selin Sarican, Susanne Zimmerer, Leiterin der Stadtbücherei, der Siegerin des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen, Evelyn Gass, und der ehemaligen Lehrerin der Humboldt-Schule, Kirsten Seeliger, erst nach der zweiten Vorleserunde treffen. Diese gestaltete sich noch anspruchsvoller, da hier ein den Schülern unbekannter Text vorzutragen war. Dazu legte Organisatorin Michaela Götte den Kindern Ausschnitte aus dem Buch „Manchmal ist es doch ganz anders...“ von Ulla Schacht vor.

 

Frau von Plettenberg lobte alle Lesekinder für ihre Leistung und betonte, wie knapp die Entscheidung gewesen sei. Am Ende konnte Leon aus der Klasse 4b mit seinem flüssigen gut betonten Vortrag überzeugen und wurde zum Sieger des diesjährigen Wettbewerbs gekürt. Alle Finalisten erhielten Urkunden und von der Buchhandlung Thalia gespendete Buchpreise.

Rotkäppchen einmal anders

Ein besonderes Theaterstück bekam das Publikum dieser Tage in der Humboldt-Schule zu sehen. Praktikant Haji Rostom hatte in den letzten Wochen mit Schülerinnen und Schülern der Förderstufe eine moderne Fassung des Märchens der Gebrüder Grimm einstudiert. Vor Schülern der Grundschule und Förderstufe spielten die jungen Schauspieler das kurze Stück in Alltags- und Jugendsprache. Echt krass! Auf dem Foto Herr Rostom mit den Kindern der Förderstufe.

Achtung Auto! ADAC-Sicherheitsschulung für Klassen 5 und 6

Verkehrserziehung der besonderen Art erlebten dieser Tage (April 2018) die Schülerinnen und Schüler der Förderstufe. Das vom ADAC organisierte und durchgeführte Projekt verdeutlichte den Kindern die vom Auto ausgehenden Gefahren auch schon bei vergleichsweise geringer Geschwindigkeit. In Selbsterfahrungsversuchen erarbeiteten die Förderstufenschüler die Formel: Reaktionsweg plus Bremsweg = Anhalteweg. Wie lang dieser werden kann, wurde von den meisten Kindern unterschätzt. Im realen Straßenverkehr kann dies schnell sehr gefährlich werden. Welche Gefahren im Auto lauern, erkannten die Schüler bei der Vollbremsung mit Tempo 30. Der Gurt und / oder der Kindersitz sind da die besten Lebensversicherungen.

Klasse 6c dominiert Basketballturnier der 6. Klassen

Am Donnerstag, den 19.04.2018 fand das alljährliche Basketballturnier der 6. Klassen statt. Die Kinder hatten zuvor im Sportunterricht fleißig trainiert, sodass die Spiele auf einem spielerisch hohen Niveau ausgetragen wurden. Da wurde um jeden Ball gekämpft und auch in der letzten Minute nicht aufgegeben. Die Jungen- und Mädchenmannschaften der einzelnen Klasssen waren gut an ihren selbst gefertigten Trikots zu erkennen. Diese hatten die Kinder im Kunstunterricht vorbereitet; ebenso wurden fantasievolle Teamnamen kreiert. Nach einer spannenden Vorrunde, in der allen Teams gegeneinander antraten, kam es im Finale der Jungen zum Aufeinandertreffen der "White Tigers" (Kl. 6c) und der "Night Bulls Squad" (Kl. 6b). Am Ende waren die White Tigers überlegen und gewannen das Finale nach einem hochklassigen Spiel.

Das Mädchenfinale bestritten die "Pink Bulldogs" (6c) sowie die "Pink Unicorns"" (6a). Sieger wurden nach spannendem Kampf die Pink Bulldogs. Am Ende stellten sich die Siegermannschaften gemeinsam mit den Organisatoren Frau Förster und Herrn Beyer sowie Frau Holzapfel (Schiedsrichterin) dem Fotografen. Mehr Fotos im Archiv.

Die White Tigers (6c) mit Frau Förster, Frau Holzapfel und Herrn Beyer.
Die Pink Bulldogs (6c) bei der Siegerehrung

Evelyn Gass vertritt die HBS würdig beim Vorlesewettbewerb

Nachdem sie im November den Schulentscheid für sich entscheiden konnte, vertrat Evelyn Gass aus der Klasse 6a der Förderstufe nun die Humboldt-Schule beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Sowohl ihren eigenen Text als auch den Fremdtext las sie sehr gut betont und offensichtlich ohne große Nervosität vor. Eine tolle Leistung! Klassenlehrer Tim Habermann war zu recht stolz auf Evelyns Leistung. Evelyn erhielt, so alle 12 Teilnehmer des Wettbewerbs, einen Buchpreis. Das Bild zeigt die Teilnehmer mit der Gewinnerin Sophie im Vordergrund.

Infotag der Förderstufe kommt bei Eltern und Kindern gut an

Am Dienstagnachmittag (30.02.2018) informierten sich zahlreiche Eltern und Schüler der vierten Klassen in der Humboldt-Schule über die Förderstufe. Eingeladen hatten Förderstufenleiterin Regine Rübsam und ihr Team. Für die Grundschüler hatten die Kollegen ein buntes Programm vorbereitet, das zeigte, dass Schule auch Spaß machen kann. So wurde etwa mit unkonventionellen "Instrumenten" musiziert und an der elektronischen Tafel Englisch gelernt sowie kreative Bastelideen ausprobiert. Für die Eltern standen die Kolleginnen und Kollegen der Förderstufe Rede und Antwort. Auf besonderes Interesse bei der Elternschaft stieß das Konzept der "Lernzeit", bei dem an zwei Tagen auf Hausaufgaben verzichtet wird und die Schüler stattdessen in der Schule den Lernstoff nachbereiten. Auch die MOVE-Klasse begeisterte die Eltern. Hier nimmt sich eine Kollegin täglich Zeit für Schüler, die auch mal ein Einzelgespräch brauchen und ein offenes Ohr suchen. Da kann es um schulische Dinge gehen (Ordnung, Motivation, Klassengemeinschaft) oder auch um Probleme, die außerhalb der Schule liegen. Die Move-Klasse wird von vielen Schülern der Förderstufe gerne und oft besucht. Daneben wurden die Eltern informiert über die Förderung bei Lese-Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie. Für das leibliche Wohl war mit frisch gebackenen Waffeln gesorgt. Die rundum gelungene Info-Veranstaltung hat sicher vielen Eltern geholfen, ihre Entscheidung für die weiterführenden Schulen gut informiert zum Wohle des Kindes zu treffen.

Weihnachstmann zu Besuch in der Klasse 1c

Eine besondere Überraschung erlebten die Kinder der Klasse 1c kurz vor den Weihnachtsferien. Der Weihnachtsmann persönlich stattete der Klasse einen Besuch ab und brachte Geschenke mit. Da machten die Kinder große Augen, aber auch Klassenlehrerin Janine Naderian war sprachlos, was wirklich selten vorkommt. Der Weihnachtsmann nahm den Kindern das Versprechen ab, auch im nächsten Jahr wieder ganz brav zu sein. Als Dank sangen die Kinder Weihnachtslieder und konnten sogar Gedichte aufsagen. Der Weihnachtsmann war sehr zufrieden und kommt bestimmt auch nächstes Jahr wieder.

Humboldt-Schüler gestalten Nachmittag für Senioren

Wie schon in den letzten Jahren, waren auch dieses Jahr wieder Humboldt-Schülerinnen und Schüler gern gesehene Gäste im Seniorenheim am Nordwall. Zusammen mit ihren Lehrerinnnen Anetta Bärenfänger ind Anika Kleinheins hatten sie ein vorweihnachtliches Programm zusammengestellt, das bei den zahlreich erschienenen Senioren gut ankam. Bei bekannten Weihnachtsliedern wurde fröhlich mitgesungen; ein Bewohner spielte als Dankeschön den Kindern sogar etwas auf seiner Mundharmonika vor. Ein toller Tag für Jung und Alt! Fotos hier.

Evelyn Gass gewinnt Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am 28. November 2017 wurde der jährlich stattfindende Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Förderstufe in der Aula der ALS durchgeführt. Alle Kinder der Förderstufe hatten sich versammelt, wobei die drei Klassensieger natürlich besonders aufgeregt waren.

Mucksmäuschenstill war es dann auch, als die drei Vorleser zunächst ihr selbstgewähltes Buch vorstellten und daraus vorlasen. Evelyn aus der 6a hatte "Lola in geheimer Mission" von Isabel Abedi mitgebracht. Erik aus der 6b las aus "Gregs Tagebuch 1 - Von Idioten umzingelt" von Jeff Kinney vor. Kunnun aus der 6c stellte das Buch "Meine schrecklich beste Freundin" von Cathrin Wilkins vor. Alle drei lasen ihren eigenen Text sehr flüssig und lebendig betont vor. Anschließend mussten die Kinder aus "Der Herr der Diebe" von Cornelia Funke vorlesen. Auch diesen schwierigen Text meisterten die Vorleser bravourös. Nun musste die Jury entscheiden. Sie bestand aus: Frau Barbe für die Schulleitung, Frau Lichte (Praktikantin), Frau Zimmerer (Leiterin der Stadtbücherei Korbach), Frau Briehl und Herrn Pöttner (ehemalige Lehrer der HBS). Maike Barbe betonte nach der Beratung der Jury, dass es dieser nicht leichtgefallen war, bei den sehr guten Leseleistungen einen Sieger zu küren. Schließlich stand aber fest: Evelyn Gass gewinnt den Vorlesewettbewerb und wird die Humboldt-Schule beim Kreisentscheid im Frühjahr vertreten. Alle Teilnehmer erhielten Buchgutscheine sowie Urkunden. Evelyn konnte sich zusätzlich über ein Buchgeschenk freuen. Zum Abschluss stellten sich Jury, Klassenlehrerinnen und Teilnehmer dem Fotografen.

Von links: Frau Lichte, Frau Briehl, Herr Pöttner, Kunnun Ghourra Albacha, Frau von Plettenberg, Evelyn Gass, Frau Barbe, Erik Stapelfeldt, Frau Spiridonou, Frau Zimmerer

Humboldt-Schüler beim Fußball erfolgreich

Die Fußball-AG der Humboldt-Schule hat am 22.11.2017 am Kreisvorentscheid des Fußballfestes in Mengerighausen teilgenommen. Das Turnier bestand aus einer Vielseitigkeitsstaffel und einem Fußballturnier. In der Gruppe B konnte die Mannschaft der Humboldt-Schule 2 von 3 Spielen gewinnen und holte den 2. Platz. Damit hat sie sich für den Kreisentscheid am 24.01.2018 in Herzhausen qualifiizert. 

 
Betreuer: Fabian Tyska Teilnehmende Kinder: Justus Zürker, Mika Menzel, Justin Slupina, Can Bartu Özden, Louis Hofmann, Mattis Nebe, Bennet Elias Bangert, Nico Grobert, Joel Gustin, Lewis Löfgren

Crosslauf am Waldecker Berg

Bei besten Witterungsbedingungen fand am Donnerstag (21.09.2017) der traditionelle Crosslauf der Humboldt-Schule am Waldecker Berg statt. Nachdem sich der Morgennebel verzogen hatte, strahlte die Sonne vom blauen Himmel und die Strecke war gut zu laufen. So waren sehr gute Laufleistungen möglich. In 13 Riegen gingen die Schülerinnen und Schüler hoch motiviert an den Start. Die beste Laufzeit über die Waldstrecke erzielte Maik Wagner aus der Klasse 6c, der deutlich unter 4 Minuten blieb. Eine hervorragende Leistung! Nach dem Lauf stellten sich die jeweiligen Riegensieger mit Barbe und Frau Förster dem Fotografen. Frau Förster hatte den Crosslauf vorbereitet und organisiert. Bilder im Fotoarchiv.

Fünf tolle Tage an der Nordsee

Fünf tolle Tage verbrachten die 6. Klassen der Förderstufe Anfang September in Cuxhaven. Auf dem Hinweg wurde ein Zwischenstopp am Hamburger Hafen eingelegt. Bei strahlendem Sonnenschein machten die Schüler eine interessante Hafenrundfahrt mit einer historischen Barkasse. Am späten Nachmittag erreichte der Bus schließlich die Jugendherberge, die ganz in der Nähe des Meeres liegt. Gut ausgeruht entdeckten die Kinder am zweiten Tag Strand und Watt und konnten sogar im Nordseewasser planschen. Am Mittwoch ging es auf große Schiffstour nach Helgoland. Leider spielte hier das Wetter nicht mit. Die Insel empfing die Klassen mit Regen und starkem Wind. So war leider der Rundgang auf dem Oberland nicht möglich. Bei einer Wattführung am Donnerstag fanden die Kinder eine Vielzahl faszinierender Kreaturen im und auf dem Meeresboden, die später unter dem Mikroskop betrachtet wurden.  Den Donnerstagnachmittag verbrachten die Kinder in der Innenstadt Duhnens und am Strand. Bei herrlichem Wetter wurde in der Nordsee geplanscht, wurden Sandburgen gebaut, Fußball oder Volleyball gespielt. Am Freitagmorgen hieß es schon wieder Abschied nehmen vom schönen Cuxhaven.  Mit vielen neuen Eindrücken, neuem Wissen über das Wattenmeer und einer Menge schöner Erinnerungen kehrten die Kinder am Nachmittag nach Korbach zurück, wo sie von ihren Eltern erwartet wurden.

Schuljahr beginnt mit Einschulungsfeiern für Klassen 1 und 5 sowie die Vorklasse

Einen schönen Einstand feierten am Montag zunächst die neuen Schülerinnen und Schüler der Förderstufe. Am Morgen hatte Pfarrer Henning Schüler, Eltern und Lehrer in die Markusgemeinde eingeladen. Anschließend wurden die neuen Förderstufenschüler in der Turnhalle der HBS begrüßt. Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse und die Tanz-AG hatten ein kleines, erfrischendes Programm für ihre neuen Mitschüler vorbereitet. Nach der Feierstunde durften die Fünftklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Ademmer und Frau Prüssing in die Klassenräume. Um 12.30 Uhr war der erste Schultag schon vorbei, viel zu schnell, wie einige Kinder meinten.

Am Dienstag wurden dann die Kinder der drei ersten Klassen und der Vorklasse eingeschult. Nach dem Einschulungsgottesdienst und der feierlichen Begrüßung in der Turnhalle zogen die Kinder mit ihren Lehrerinnen Frau Lucaßen, Frau Bärenfänger, Frau Naderian und Frau Kiel sowie ihren Paten der vierten Klassen in die Klassenräume. Für die zahlreichen Gäste hielten die Eltern der Klassen 2 Kaffee und Kuchen bereit. Mit einem bunten Unterhaltungsprogramm hatten die älteren Grundschüler ihre neuen Mitschüler begrüßt.

Wir heißen unsere "Neuen" herzlich willkommen und wünschen allen neuen Kindern viel Freude und Erfolg in unserer Schule!

Humboldt-Schule Korbach
Humboldtstr. 5
34497 Korbach

 

Telefon

05631 / 2971

 

Fax

05631 / 4091


Unsere Sekretariatszeiten

 

Montag bis Donnerstag

7.15 Uhr bis 14.15 Uhr

 

Freitag: 7.15 Uhr bis 13.15 Uhr

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.