Stimmungsvolle Abschiedsfeier für Klasse 4 und 6

Für die Viert- und Sechstklässler war der Donnerstag vor dem letzten Schultag ein besonderer Tag, denn an diesem wurden sie von der Schulgemeinde um Frau Moldenhauer in der Turnhalle der HBS verabschiedet. Die Schulkameraden der "Abgänger" hatten mit ihren Lehrerinnen ein buntes Programm vorbereitet. Ganz im Sinne des olympischen Gedanken "Dabei sein ist alles" wurde die Veranstaltung mit der während der Projektwoche entwickelten Humboldthymne eröffnet. Den Olympia-Gedanken griff auch Ute Moldenhauer in ihre Rede auf: Es geht nicht immer darum, der Beste zu sein, aber zu versuchen, sein Bestes zu geben, sollte Ziel und Ansporn für die zukünftigen Fünft- bzw. Siebtklässler sein. In diesem Sinne bedankten sich die Schülerinnen und Schüler bei ihren "Trainern" der letzten 2 bzw. 4 Jahre, nämlich ihren Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen. Mehr Bilder im Archiv.

Buntes Treiben beim Schulfest der Humboldt-Schule

Das Wetter spielte mit am Freitagnachmittag, als die Kinder und Lehrer der Humboldt-Schule zum großen Schulfest eingeladen hatten. Und so waren zahlreiche Gäste der Einladung der HBS gefolgt. Groß und Klein amüsierten sich auf dem Schulhof prächtig, denn die einzelnen Klassen hatten sich tolle Spiele und andere Attraktionen überlegt und vorbereitet. Auch für das leibliche Wohl war natürlich gesorgt. Ob Bratwurst, Kaffee und Kuchen sowie kalte Getränke: für jeden Geschmack war etwas dabei. Eröffnet wurde das Fest mit musikalischen Beiträgen in der Turnhalle, die im Musikunterricht oder den Ganztagsangeboten vorbereitet worden waren. Erstmals traten auch die Sieger von HSSDSS auf: Lynn und Kaja wurden für ihren Song "Humboldt-Schule" gefeiert. Dass es allen Gästen und den Kindern viel Spaß machte, zeigen die Fotos in der Bildergalerie.

Humboldt-Schüler zu Besuch in Avranches / Frankreich

Zum dritten Mal nach 2011 und 2013 haben wir mit insgesamt 14 Schülerinnen und Schülern unserer Schule Avranches, die Partnerstadt Korbachs besucht. Während des 4-tägigen Aufenthalts standen viele Unternehmungen auf dem Programm. So der Besuch des eindrucksvollen Wochenmarktes, eine Strandwanderung,ein Zoobesuch und natürlich die Besichtigung des Wahrzeichens der Region, dem Mont-Saint-Michel. Dabei wurden wir häufig von Kindern der Partnerschule Ecole Pierre Mendes begleitet. So wurden Freundschaften geknüpft, die die Partnerschaft lebendig und beständig erhalten. Diesen Wunsch brachte auch der Bürgermeister der Stadt Avranches in seiner Ansprache an die Kinder beim Besuch im Rathaus zum Ausdruck.

Wir kommen gern wieder und freuen uns auf den Gegenbesuch im nächsten Jahr! Fotos im Archiv.

HSSDSS: Das große Finale

Am 07. Juni ging das große Finale von HSSDSS 2016 über die Bühne. Die insgesamt sieben Finalistinnen (davon drei Duette) zeigten, dass sie zu Recht im Finale standen. Zunächst präsentierten Mia und Nargisa wieder ihr Lied "Wie schön du bist" und überzeugten die Jury mit ihren schönen Stimmen. Danach gingen Annie und Luzie ins Rennen. Sie hatten ein neues Lied mitgebracht und wieder eine tolle Choreografie eingeübt. Ihr Lied "Big Bang" ging sofort ins Ohr. Anschließend überraschten Lynn und Kaja die Jury mit einem selbst verfassten Text, bisher einmalig in der Geschichte von HSSDSS. Ihr Lied "Humboldt-Schule" präsentierten sie in tollem Outfit und mit schöner Choreografie. Zum Abschluss des Wettbewerbs betrat Selina die Bühne, die ein schwieriges Lied von Adel eingeübt hatte: "Hello". Selina überzeugte mit ihrer klaren Stimme und schönem Outfit. Am Donnerstag gab die Jury die Sieger bekannt: Platz 1 ging gemeinsam an Selina sowie Lynn und Kaja. Alle Finalteilnehmer (in der Fotogalerie unten) erhielten wertvolle Buch- und Sachpreise.

HSSDSS: Halbfinale

Mehr als 20 Kinder aus allen Jahrgangsstufen nahmen am Halbfinale von HSSDSS am 31. Mai teil. Der Jury des Humboldt-Express wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die Teilnehmer sangen auf Deutsch, Englisch, Spanisch, ja sogar auf Japanisch! Alle Beiträge begeisterten die Zuhörer. Am Ende musste die Jury aber festlegen, wer in das Finale (am 07. Juni ab 14.30 Uhr) einziehen darf. Mit Hilfe eines vorher festgelegten Kriterienkatalogs waren die vier Finalisten schließlich gefunden:

1) Mia und Nargisa (1b) mit "Wie schön du bist"

2) Annie und Luzie (3c) mit "Ich bleibe hier"

3) Lynn und Kaja (3a und 4b) mit "Mädchen gegen Jungs"

4) Selina (6b) mit "Si tu te vas"

Wir wünschen allen Finalisten für das Finale viel Glück!

Teilnehmer und Jury von HSSDSS 2016

Olympiafieber an der Humboldtschule

Die diesjährige Projektwoche vom 17. bis 20.05.2016 stand unter dem Motto „Olympiafieber“. In 17 Projektgruppen, die sowohl an der HBS als auch an der PZS stattfanden, wurde das Thema Olympia in vielfältigen Herangehensweisen erarbeitet. Am Freitagnachmittag wurden dann die Ergebnisse der einzelnen Gruppen präsentiert. Eröffnet wurde der Präsentationsnachmittag mit der von Grundschülern (Kl. 1 und 2) eigens produzierten Humboldt-Hymne sowie einer farbenprächtigen und schwungvollen Vorführung der olympischen Tanzgruppe. Danach konnten in den Klassenräumen der HBS sowie der PZS die anderen Gruppen ihre Arbeiten präsentieren. Da war ein ganzes Olympisches Dorf zu bestaunen, selbstgebastelte Sportgeräte, Fanartikel oder „Sportler in Bewegung“, die aus Pappmache hergestellt worden waren. Auch auf die Geschichte der Olympischen Spiele wurde eingegangen,

z. B. im Projekt „Olympische Spiele, die die Welt bewegten“. Natürlich wurde auch viel für den Körper getan: Entspannungstechniken der Welt, Mountainbiken und Radtouren um Korbach brachten Schüler und Lehrer gleichermaßen in Bewegung. Viel Spaß hatten die Kinder auch beim Pferde-Projekt. Hier wurden die Pferde an der Longe geführt, erste Versuche im Reiten unternommen und viel zur Pflege der Tiere gelernt. Insgesamt eine rundum gelungene Projektwoche und eine tolle Präsentation der Humboldt-Schule sowie der Paul-Zimmermann-Schule. Bilder im Fotoarchiv. Mehr Bilder folgen.

Crosslauf am Waldecker Berg

Bei besten Witterungsbedingungen fand am Donnerstag (21.04.2016) der traditionelle Crosslauf der Humboldt-Schule am Waldecker Berg statt. Wegen des schlechten Wetters im Herbst wurde der Lauf auf diesen Frühjahrstermin verschoben, was sich als Glücksfall erwies, denn die Sonne strahlte vom blauen Himmel und die Strecke war trocken. So waren sehr gute Laufleistungen möglich. In 14 Riegen gingen die Schülerinnen und Schüler hoch motiviert an den Start. Die beste Laufzeit über die Waldstrecke erzielten Agon Gashi (6a) und Ricardo Chirakakis (6b), die beide 3,32 Minuten liefen. Eine hervorragende Leistung! Nach dem Lauf stellten sich die jeweiligen Riegensieger mit Frau Moldenhauer, Frau Briehl und Frau Förster dem Fotografen. Frau Briehl und Frau Förster hatten den Crosslauf vorbereitet und organisiert. Bilder im Fotoarchiv.

Schulmeisterschaften 2016 in Dame und Schach

Doppelsieg für Bennit Schendel und Pierre Wenner

Zahlreiche Jungen und Mädchen folgten auch in diesem Jahr dem traditionellen Aufruf ihres Trainers Jan Zioltkowski zu den schulinternen Dame- und Schachmeisterschaften an der Humboldt-Schule.

Zum Dame-Turnier traten insgesamt 14 Jungen und 6 Mädchen an, am Schachwettbewerb beteiligten sich 14 Jungen.

Siegerin bei den Dame-Meisterschaften der Mädchen wurde Juliana Blank vor Senem Özel und Mia Wagner (alle Klasse 3b).

Bei den Jungen der Grundschule siegte Bennit Schendel (Klasse 3b) vor Daniel Heinrich (Klasse 3c) und Falk Schneider (Klasse 3b). In der Förderstufe setzte sich Pierre Wenner gegen Marvin Moos und Marian Lind (alle Klasse 5b) durch.

Schulsieger im Schachwettbewerb der Grundschule wurde Bennit Schendel (Klasse 3 b) vor Tarek Paul (Klasse 3a) und Leonard Molodid (Klasse 4b). In der Förderstufe gewann Pierre Wenner vor Marvin Moos (beide Klasse 5b) und Fabian Dreilich (Klasse 6b). Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten als Anerkennung Urkunden, Medaillen und Pokale aus der Hand von Schulleiterin Ute Moldenhauer.

 

Das Foto zeigt die erfolgreichen Teilnehmer zusammen mit ihrem Trainer Jan Zioltkowski, vorn hockend die Doppelsieger Bennit Schendel (links) und Pierre Wenner mit ihren Pokalen.

Schachspieler der HBS schlagen sich wacker

In der Reformschule in Kassel hat das Halbfinale der Grundschulen in Nordhessen stattgefunden. Vertreten waren die sechs besten Mannschaften aus der ersten Runde. Die Teams kämpfen um die zwei Plätze für das Finale in Bad Hersfeld.In der ersten Runde verlor die HBS gegen den späteren Zweitplatzierten, das Team der Wilhelm Neuhaus Schule aus Bad Hersfeld. Auch die zweite und dritte Runde, gegen die Heideweg Schule aus Kassel und die G Helenental aus Bad Wildungen verlor unser Team. Den einzigen Sieg errang Bennit Schendel.

In Runde vier trennten sich unserer Schüler gegen die G Edertal unentschieden mit 2 – 2. Tarek Paul und Andre Basov gewannen ihre Spiele. In der fünften und letzten Runde erreichte unser Team gegen die Reformschule Kassel noch einmal ein Unentschieden. Tarek Paul und Leonard Molodid konnten ihre Spiele gewinnen. Damit erreichten unsere Schüler den fünften von sechs Plätzen.

Rosenmontag an der HBS

Die Grundschüler der Humboldt-Schule ließen es am Rosenmontag richtig krachen. In ihren farbenfrohen und phantasievollen Kostümen machten sie die Klassenräume und Flure kurzerhand zur Tanzfläche. Der tollen Stimmung konnten sich auch die Lehrkräfte nicht entziehen. Die Klassen der Förderstufe verbrachten traditionell den "Feiertag" in Willingen bzw. Medebach. Fotos im Archiv.

Infotag der Förderstufe kommt bei Kindern und Eltern gut an

Am Dienstagnachmittag  informierten sich zahlreiche Eltern und Schüler der vierten Klassen in der Humboldt-Schule über die Förderstufe. Eingeladen hatten Förderstufenleiterin Regine Rübsam und Schulleiterin Ute Moldenhauer. Für die Grundschüler hatten die Kollegen ein buntes Programm vorbereitet, das zeigte, dass Schule auch Spaß machen kann. So wurde etwa mit unkonventionellen "Instrumenten" musiziert und an der elektronischen Tafel Englisch gelernt. Für die Eltern standen die Kolleginnen und Kollegen der Förderstufe Rede und Antwort. Auf besonderes Interesse bei der Elternschaft stieß das Konzept der "Lernzeit", bei dem an zwei Tagen auf Hausaufgaben verzichtet wird und die Schüler stattdessen in der Schule den Lernstoff nachbereiten. Auch die MOVE-Klasse begeisterte die Eltern. Hier nimmt sich eine Kollegin täglich Zeit für Schüler, die auch mal ein Einzelgespräch brauchen und ein offenes Ohr suchen. Da kann es um schulische Dinge gehen (Ordnung, Motivation, Klassengemeinschaft) oder auch um Probleme, die außerhalb der Schule liegen. Die Move-Klasse wird von vielen Schülern der Förderstufe gerne und oft besucht. Daneben wurden die Eltern informiert über die Förderung bei Lese-Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie. Für das leibliche Wohl sorgte die ehemalige Lehrerin Renate Vahland mit Schülern der Förderstufe. Die rundum gelungene Info-Veranstaltung hat sicher vielen Eltern geholfen, ihre Entscheidung für die weiterführenden Schulen gut informiert zum Wohle des Kindes zu treffen.

Humboldt-Schüler heißen Flüchtlingskinder willkommen

Mit einem spontan angestimmten Lied begrüßten die Kinder der Humboldt-Schule ihre kleinen Gäste aus der Erstaufnahmeunterkunft in Korbach. 15 Kinder mit ihren Betreuern Julia Dietrich, Florian Niem und Janina Hannover hatten sich auf den Weg zur Humboldt-Schule gemacht. Sie erwartete ein abwechslungsreiches Programm, dass die Lehrerinnen Janine Naderian und Tamara Holzapfel organisiert hatten. Es wurde gemeinsam getanzt, gespielt, gebastelt und vorweihnachtlich genascht. Dabei wurde schnell klar, dass man sich auch ohne viele Worte prima verstehen und eine schöne Zeit miteinander verbringen kann.

Schachspieler der HBS erfolgreich

Die Schachspieler der Humboldt-Schüler gewannen im Dezember 2015 das Erstrunden-Match, an dem die Berliner Schule, die Edertal-Schule sowie drei Mannschaften der Westwallschule teilnahmen. Erfolgreichste Spieler der HBS waren Bennit Schendel und Andrej Bassov, die jeweils alle Spiele gewannen. Am Ende belegte die Humboldt-Schule mit 12 Punkten Platz 1 vor der Edertalschule. Trainer Jan Zioltkowski kann zu Recht stolz auf sein Team sein.

Die erfolgreiche Schachmannschaft der Humboldt-Schule

Besinnliches zum Start in die Adventswochen

Ihr Kinderlein kommet!  Im unteren Flur der Humboldt-Schule tut sich derzeit immer montags etwas Besonderes. Die vorweihnachtliche Dekoration unserer Schule zeigt allen Schülern: Weihnachten steht vor der Tür und alle Kinder fiebern diesem Familienfest entgegen. Schon Tradition dabei sind unsere musischen Adventsmontage. Auch diesmal finden sich regelmäßig viele Besucher ein. Mama, Papas, Omas und Omas kommen und lauschen dem Programm, das die Musiklehrerinnen mit verschiedenen Klassen und den Jeki-Kindern eingeübt haben.

Den Abschluss bildet eine weihnachtliche Feierstunde am Montag (21.12.2015) vor den Ferien ab 7.45 Uhr, bei der auch das Kollegium der  HBS musikalisch mit einstimmen wird. Wir wünschen allen Kindern und Familien eine besinnliche Adventszeit. Fotos im Archiv.

Humboldt-Schüler sorgen für vorweihnachtliche Stimmung auf Korbacher Weihnachtsmarkt

Mit ihren Lehrerinnen Anika Kleinheins und Anetta Bärenfänger sorgten die Kinder der Humboldt-Schule für vorweihnachtliche Stimmung auf dem Alternativen Weihnachtsmarkt. Eine Stunde lang boten sie den Gästen ein buntes Programm weihnachtlicher Lieder, Gedichte und Instrumentalvorträge.

 

Fragen der Humboldt-Schüler zur Flüchtlingssituation an den beruflichen Schulen beantwortet

Ähnlich wie die Erwachsenen am vergangenen Montag in der Stadthalle Gelegenheit hatten, ihre Fragen an den Bürgermeister, Vertreter der Stadt und Kirche und der Polizei zu richten, bekamen am Donnerstagnachmittag (15.Oktober 2015) die Humboldt-Kinder Gelegenheit ihre Fragen rund um die Flüchtlingssituation an den Beruflichen Schulen, im Schulzentrum und darum herum und überhaupt in ganz  Korbach zu stellen. Ihnen standen der Bürgermeister Klaus Friedrich und Dirk Sauerland von der Freiwilligen Feuerwehr in der fast voll besetzten Cafeteria der Schule Rede und Antwort. Und die Kinder hatten eine Menge Fragen mitgebracht. Lesen Sie hier weiter:

Kinder fragen zur Flüchtlingssituation a[...]
Microsoft Word-Dokument [15.0 KB]

Einschulungsfeiern für Klassen 5, 1und die Vorklasse

Einen schönen Einstand feierten am Montag zunächst die neuen Schülerinnen und Schüler der Förderstufe. Am Morgen hatte Pfarrer Henning Schüler, Eltern und Lehrer in die Markusgemeinde eingeladen. Der Gottesdienst stand unter dem Motto "Gottes Hände schützen dich". Anschließend wurden die neuen Förderstufenschüler in der Turnhalle der HBS begrüßt. Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse hatten mit Frau Briehl zwei Lieder für die Neuankömmlinge eingeübt, so auch die neue Humboldt-Hymne. Nach der Feierstunde durften die Fünftklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Christiane Ademmer und Christiane Bernert in die Klassenräume.

Am Dienstag wurden dann die Kinder der ersten Klassen und der Vorklasse eingeschult. Nach dem Einschulungsgottesdienst und der feierlichen Begrüßung in der Turnhalle zogen die Kinder mit ihren Lehrerinnen Frau Förster und Frau Resa und ihrem Lehrer Herrn Beyer sowie ihren Paten der vierten Klassen in die Klassenräume. Für die zahlreichen Gäste hielten die Eltern der Klassen 2 Kaffee und Kuchen bereit. Mit einem bunten Unterhaltungsprogramm hatten die älteren Grundschüler ihre neuen Mitschüler begrüßt.

Wir heißen unsere "Neuen" herzlich willkommen und wünschen allen neuen Kindern viel Freude und Erfolg in unserer Schule! Bilder von den Einschulungsfeiern im Fotoarchiv.

Humboldt-Schule Korbach
Humboldtstr. 5
34497 Korbach

 

Telefon

05631 / 2971

 

Fax

05631 / 4091


Unsere Sekretariatszeiten

7.30 bis 12.30

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.